Tipps für die Beantragung eines Visums

Informationen rund um das Visum und die Einreise nach Deutschland

Brauche ich ein Visum um in Deutschland zu arbeiten? und Welche Visabestimmungen gelten eigentlich für mich?
Diese Fragen stehen oft am Anfang der Überlegungen, um den nächsten Schritt in das deutsche Arbeitsleben zu wagen.

Um diese Fragen zu beantworten, muss zunächst geklärt werden, aus welchem Land man kommt und welche Nationalität man hat.

Grundsätzlich gilt:

  • Angehörige aus den EU- bzw. EFTA- Staaten sowie Angehörige aus Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz benötigen weder für die Einreise, noch für die Aufnahme der beruflichen Tätigkeit ein Visum.
  • Staatsangehörige aus Australien, Japan, der Republik Korea, Kanada, Neuseeland oder der USA können zwar ohne Visum nach Deutschland einreisen, der Aufenthaltstitel zur Aufnahme einer Beschäftigung muss jedoch zeitnah beantragt werde.

  • Staatsangehörige eines sogenannten Drittstaates müssen bereits vor der Ausreise ein Visum beantragen.

Neben den unterschiedlichen Herkunftsländern wird auch bei der Art des Visums unterschieden. In Deutschland sind die unterschiedlichen Visa an verschiedene Zwecke mit entsprechenden Voraussetzungen geknüpft.

Das Visum zum Arbeiten können alle Akademiker*innen mit einem in Deutschland anerkannten Hochschulabschluss beantragen. Dieser Aufenthaltstitel nennt sich „Blaue Karte“ und ist an die Voraussetzung geknüpft, dass ein der Qualifikationen entsprechender Arbetisplatz in Deutschland einem Bruttogehalt von jährlich mindestens 52.000€ entspricht. In Mangelberufen wie beispielsweise Ärzten, wurde dieser Mindestbetrag noch einmal zusätzlich gekürzt. Mehr zum Thema „Blaue Karte“ könnt ihr im Blogeintrag „Die Blaue Karte EU“ nachlesen.

Wenn du dein Studium erfolgreich an einer deutschen Hochschule absolviert hast, kannst du einer Arbeit in Deutschland aufnehmen, die dem absolvierten Studium angemessen ist. Den entsprechenden Aufenthaltstitel bekommst du bei der zuständigen Auslandsbehörde.

Weiterhin kann ein Visum betragt werden, wenn du nach Deutschland kommen willst, um einen Arbeitsplatz zu suchen. Dieses Visum ist für 6 Monate gültig. Voraussetzung ist auch hier, dass man einen Abschluss besitzt, der in Deutschland anerkannt wird. Außerdem müssen finanzielle Mittel vorgewiesen werden können, die den Lebensunterhalt für den gesamten Zeitraum sicherstellen.

Mehr Informationen zu diesen und weiteren Arten von Visa findest du hier.

Den Antrag auf dein Visum stellst du bei der für dich zuständigen deutschen Botschaft in deinem Heimatland. Wichtig ist, dass dabei immer der korrekte Grund zur Antragstellung angegeben wird. Um alle Dokumente bereitzustellen solltest du genügend Zeit einplanen. Die Bearbeitungszeit kann je nach Land erheblich schwanken.

 

*Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hier gemachten Angaben gegeben.
*Quellen und Lesetipps:
https://www.make-it-in-germany.com/de/fuer-fachkraefte/visum/wer-benoetigt-ein-visum
https://www.make-it-in-germany.com/de/fuer-fachkraefte/visum/beantragung-von-visa
https://www.make-it-in-germany.com/de/fuer-fachkraefte/visum/dauerhaft-in-deutschland-leben/niederlassungserlaubnis

Share this post